Mittwoch, 19. März 2008

Lyr-Ich

Ich bin ein Wortedreher, Silbenzähler,
Die-Welt-in-Versen-Seher, Bleistiftquäler.
Ich bin ein Strophenschmieder, Reimefinder,
Gewiefter Satzbaubieger, Zeilenbinder,
Zäsurensetzer, Jongleur mit Senk- und Hebung,
Ein ewiger Gesell der Versmaßlegung.

Ich paare, umarme und kreuze Reime
Lasse sie schweifen bis sie passend scheinen.
Ich bin ein Pent- und Hexametbezwinger,
Ein Epigrammentwerfer, Zeilenspringer,
Assonanzensetzer, Terzinenschaffer,
Freund der Stanzen, Schätzer der Metapher.

Ich wirke die feinsten Konnotationen,
Detonationen mit Denotationen.
Ich bin Meister meiner Allegorien,
Müßiger Kreierer von Elegien,
Der Vorhalter von Syn- und Antithesen,
Auch Gestalter leidlich guter Chevy-Chaesen.

Ich bin ein Metrische-Korsette-Schnürer,
Ein Den-verwaisten-Vers-zur-Freiheit-Führer,
Freund spitzer Feder, weiblicher Kadenzen,
Beheber jeder Metrikdifferenzen,
Endloser Verschieber der Satzesglieder,
Ganz schlicht: Der Schöpfer meiner tausend Lieder.

Kommentare:

  1. Großartig! Du hast lange daran gearbeitet und nun ist es da! Eines deiner Besten!

    AntwortenLöschen
  2. Mannometer, Herr Lichtträger, da haben Sie ja was geschmiedet... Was Sie so alles sind! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Und ich hoffe, Ihnen geht's gesundheitlich wieder besser!

    AntwortenLöschen
  4. @ meise: Nein, er hat Fieber!!! Sehen sie doch am Gedicht:-)))

    @ Lichti: Richtig, das bist du!!!

    AntwortenLöschen
  5. @marco
    Danke. Ja, sehe ich ähnlich. Auf das bin ich wirklich stolz. Stimmige Metrik, guter Rhythmus und ein paar wirklich klasse Spielereien drin *nach eigenlobriech*
    Als Meisterstück empfinde ich V5 und V6 der zweiten Strophe. Anfangs-, Mitt- und Endreim vereint. Gut eine Silbe musste ich dafür Opfern, sonst hätt's komisch geklungen *gg*
    Dafür blied der Rest konsequent bei 11-Silbern.

    @meise
    Ja, da habe ich tatsächlich was hingeschmiedet. Brauchte schon ein paar Stunden. Ist halt schwer, wenn man nebenher französisch katzt ;-)
    Danke für die Genesungswünsche. Gehe morgen wieder Arbeiten ...

    @NW
    Ist aber schon wieder abgeklungen. Nur noch leicht erhöht. Wenn ich weiter französisch katze wie gestern, könnte das jedoch zum Dauerzustand werden ;-)
    Ansonste. Jep! Genau das bin ich *gg*

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann nur immer wieder über Sie staunen! Wow!

    AntwortenLöschen
  7. Wie ich schon oft schrieb: Ihre Anerkennung ist mit höchster Lohn *freu*

    AntwortenLöschen
  8. Ganz schlicht: Perfekt!

    Und ein aus der Konzentration erlösendes Lachen bei der letzten Verszeile.

    Führen Sie noch viele verwaiste Verse zur Freiheit!

    AntwortenLöschen
  9. Bona nox, sehr geehrter mkh,

    Vielen, vielen Dank. Ja, die letzte Zeile beweist, dass auch wenige Worte zum Ziel führen können ;-)

    Bleiben Sie mir gewogen ...

    AntwortenLöschen
  10. Auch wenn ich weiß du bist kein Hiphopfreund, aber das ist ne Punchline:

    Detonationen mit Denotationen.

    Ein Traum des Wortwitzes und Metadichtung. Bäm!

    Meinen uneingeschränkten Respekt für dieses Spitzengedicht.

    AntwortenLöschen
  11. Hey, Jay. Besten Dank. Lass krachen, um im Kontext zu bleiben ;-)

    AntwortenLöschen