Dienstag, 4. März 2008

Schnee im März

Wie traurig ist es, Euer frohes Spiel.
Ihr tanzt den Tanz der Ahnungslosigkeit.
Gänzlich naiv und unbeschwert entfiel
die Masse ihrer Wolkenseligkeit,
Umringte einander ausgelassen,
nur um sogleich ihr Leben zu lassen.

Wo wart ihr als noch Winter war,
als Kinderherzen Euch empfangen hätten?
Doch diese Zeit blieb von Euch bar.
Dort waren sie, die Euren kalten Betten.
Ich wink Euch zu, ob dieser Narretei,
denn wenn ihr unten seid, ist’s gleich vorbei.

Kommentare:

  1. Genau das, aber ganz genau das habe ich heute morgen auch gedacht als ich heimgekommen bin!!!:-))

    AntwortenLöschen
  2. Dann sind wir ja schon zu dritt.^^

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir hat's jedenfalls nicht geschneit! Meine Gedanken galten da eher den plötzlichen Windböen, die mir mein Freihändigfahren vermiest weil verhindert haben!!! *grummel*

    AntwortenLöschen
  4. @NW
    Ich dachte das, als ich mich schlaftrunken erwachend wunderte, dass der Regen so komisch fällt.

    @marco
    Wie, Du kamst auch erst heute morgen heim? ;-)

    @meise
    Den starken Wind hatten wir Sonntag. Stark genug, dass es die Windsufter wieder zum See geführt hatte.

    AntwortenLöschen