Samstag, 31. Mai 2014

Polizisten haben es schwer, Journalisten offensichtlich auch

Ja, ihr von RTL habt es vermutlich gut gemeint. Ihr wolltet zeigen, dass es unangenehm ist, angepöbelt zu werden, dass man sich schlecht fühlt, wenn man beleidigt wird, und dass es wirklich schlimm ist, körperlich angegangen oder mit Gegenständen beworfen zu werden. Insbesondere dann, wenn man nur seinen Job macht und dieser Job der des Polizeibeamten ist, der doch eigentlich Respekt und Wertschätzung verdient. Ihr wolltet eine Lanze brechen für die Polizei. Das kann ich nur begrüßen. Was Ihr mit eurem RTL-Extra-Beitrag tatsächlich machtet und am 19. Mai im Fernsehen zeigtet, war etwas völlig anderes: Eine fragwürdige Berichterstattung zu Lasten der Migranten in Deutschland.

Donnerstag, 29. Mai 2014

Schieflage

Man hört uns unreflektiert proklamieren: „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!“ Das all das, was man nun wohl noch sagen zu dürfen glaubt, allesamt schon einmal gesagt wurde, daran entsinnt sich niemand mehr. Das war im letzten Jahrhundert, und die die es sagten und auch die die es hörten, sind schon lange tot oder hören zumindest inzwischen nicht mehr gut.  Es war naiv zu glauben, dass das vergangene Jahrhundert verlassen zu haben, bereits mit einem folgenden besseren Jahrhundert, das automatisch die nächste ethische Evolutionsstufe erklimmt, belohnt würde. Die erste Hälfte, von Antisemitismus, von Menschenverachtung,

Sonntag, 18. Mai 2014

Planet of the chicks (Teil 2)

Charly saß in der Küche und mühte sich, seine in die Jahre gekommene Nachttischlampe mittels Schere, Messer und Alufolie wieder fit zu machen. Sie lag geöffnet vor ihm, während ihm sein Freund Maik Tipps gab, die sich sowohl darauf bezogen, was er machen sollte, als auch darauf, was er nicht machen solle.
„Den grünen und den blauen Draht solltest du nicht verbinden“, sagte Maik.
„Wieso nicht? Außerdem ist hier gar kein blauer. Nur ein roter.“
„Dennoch solltest du lieber Lötkolben, Schraubenzieher und Zange nutzen“, sagte Maik.
Charly hatte das Gefühl, diese Situation bereits erlebt zu haben. Die vage Erinnerung an eine Hodenschwellung und dem Geruch von Rind mahnte ihn zur Vorsicht.
„Raum-Zeit-Kontinuum?“, frage Charly vorsichtig, als er den roten und den grünen Draht verbunden und den Stecker in die Steckdose gesteckt hatte. „Puff!“, antwortete Maik, als er aufgrund einer plötzlichen und punktuellen Entladung von einer Million Watt an Wärmeenergie ebenso plötzlich verpuffte.